Eternal Darkness - Sanity`s Requiem

Diskussionen rund um Nintendo, den Konsolen/Handhelds und den Spielen.
User avatar
Orochi-Zero
TSW Team
Posts: 2064
Joined: 23. June 2008 15:18
Most liked Charakter: Sturmsoldat, Verschleierter Swat, Korumpe, Jo-Beth Casey, Zeitenkiller, Untoter Priester
Location: Nähe Frankfurt am Main
Contact:

Eternal Darkness - Sanity`s Requiem

Postby Orochi-Zero » 5. April 2011 12:44

[youtube]UmMI4jNY03A[/youtube]

Die Story

Die junge Alex Roivas erwacht um 3:33 Uhr aus einem Alptraum, in dem sie gegen untote Skelette kämpft. Plötzlich klingelt das Telefon und man teilt ihr mit, dass ihrem Großvater etwas passiert ist. Sie macht sich sofort auf dem Weg nach Rhode Island, wo der Familiensitz der Familie Roivas liegt. Im Anwesen angekommen, findet Alex Polizisten vor, die das Haus nach Hinweisen durchsuchen. Man zeigt ihr im Wohnzimmer den leblosen Körper ihres Großvaters, den sie anhand des Ringes, den er trägt, identifizieren kann. Sonst gab es keine Möglichkeit, festzustellen, wer er war, da man ihn enthauptet hat und sein Kopf spurlos verschwunden ist. Alex will daraufhin herausfinden, wer oder was ihren Großvater getötet hat und durchsucht auf eigene Faust das Anwesen nach Spuren - die sie mitunter in die Vergangenheit ihrer eigenen Familie führen...


Das Gameplay

Eternal Darkness ist eine Mischung aus Survival Action, Rätseln und Magie. Alex findet in einem versteckten Raum, den man mit Hilfe eines Uhrenrätsels öffnet, das Tome of Eternal Darkness. Während Alex es liest, erlebt sie praktisch hauptnahe mit, was in der Vergangenheit vorgefallen ist. So verkörpert man insgesamt 12 Figuren, die man durch über zweitausend Jahre der Geschichte steuert.

Den Anfang macht der römische Zenturio Pius Augustus, der im antiken Persien eine alte Grabkammer findet und in ihren Tiefen ein dämonisches Geheimnis vorfindet... Fortan nimmt das Unheil seinen Lauf, bis der letzte lebende Auserwählte, Alex Roivas, es stoppen kann.

Im Laufe des Spiels lernt man neben den Figuren auch deren Fähigkeiten kennen. Jeder hat einen anderen Kampfstil und einzigartige Waffen, mit denen man sich seinen Weg bahnen muss. Sei es durch einen alten Tempel in Kambodscha, inmitten eines Klosters in Frankreich oder durch das Anwesen der Roivas.

Neben Waffen hat man auch verschiedene Zaubersprüche, die man nach und nach entdeckt und erlernt. Mit ihnen kann man seine Waffe verstärken, den Gegnern physischen Schaden zufügen oder einen Schutzkreis aussprechen, der einem vor Schaden bewahrt.

Insgesamt gibt es 3 Anzeigen: Lebensenergie, Magie und Psychische Verfassung. Wenn diese Anzeige sinkt, verfällt der Charakter nach und nach in eine Art Wahnsinn. Das Bild wird braun, Käfer und Spinnen laufen über den Bildschirm und wenn man einen neuen Raum betritt, findet man sich entweder an der Decke vor oder hinter einem Gitter. Nach einigen Spielsekunden wird das Bild schwarz und man findet sich wieder im letzten Raum vor und alles scheint wieder normal zu sein... Bis der nächste Moment des Wahnsinns eintrifft.

Eternal Darkness ist meiner Meinung nach ein Überraschungshit für den GameCube. Die Story ist beklemmend, atmosphärisch und man weiß nicht, was als Nächstes kommt. Die 12 Figuren im Spiel sorgen für Abwechslung und das Spiel mit der Psyche der Figuren sorgt für den ein oder anderen Schock-Moment.


Image
Image

User avatar
Ironhide
TSW Team
Posts: 740
Joined: 8. May 2010 09:52
You have the follow Games: TS, TS2 and TSFP
Location: Baden Württemberg nahe Ravensburg

Re: Eternal Darkness - Sanity`s Requiem

Postby Ironhide » 5. April 2011 17:26

das spiel hört sich echt interessant an und ist in der deutschen version gar nicht so teuer ... vllt hol ich es iwann mal ... danke :thumbsup:
Image


Return to “Nintendo”



Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest