Dard Divorce

Hier könnt ihr euch über Filme auslabern.
User avatar
Orochi-Zero
TSW Team
Posts: 2068
Joined: 23. June 2008 15:18
Most liked Charakter: Sturmsoldat, Verschleierter Swat, Korumpe, Jo-Beth Casey, Zeitenkiller, Untoter Priester
Location: Nähe Frankfurt am Main
Contact:

Dard Divorce

Postby Orochi-Zero » 16. June 2009 16:41

Image

Originaltitel:
Dard Divorce

Herstellungsland:
Deutschland
USA

Erscheinungsjahr:
2007

Genres:
Horror
Splatter
Thriller

Regie:
Olaf Ittenbach

Darsteller:
Martina Ittenbach
Barrett Jones
Jaymes Butler
Daryl Jackson
Kami Esfahani
Gideon Jackson
Henora Jackson
Olaf Ittenbach

FSK:
Keine Jugendfreigabe (FSK KJ bzw. 18 Jahre)


Inhalt:

Nathalie, eine junge Hausfrau und Mutter zweier Kinder, lebt nach der Trennung ihres Mannes außerhalb der Stadt zusammen mit ihren beiden Kindern. Tim, der Kontakte zu kriminellen Einrichtungen hat, will noch einmal seine beiden Kinder sehen, ehe der Sorgerechtsstreit in die letzte Instanz geht. Danach könnte er das Besuchsrecht verlieren und würde seine Kinder wahrscheinlich nicht mehr sehen. Nathalie hat eigentlich keinen Gefallen daran, nochmal Tim an ihre Kinder zu lassen, doch sie gibt nach und erfüllt seinen Wunsch. Als Tim ein letztes Mal zu seiner Familie kommt, bringt er das Grauen mit sich. Tim stirbt in ihren Armen, anschließend verschwindet sein Leichnam und mit ihm ihre beiden Kinder. Die Polizei trifft zu spät ein uns ist nicht besonders hilfreich für sie. Zum größten aller Übel suchen sie der Reihe nach skrupellose Gangster und ehemalige Bekannte von Tim heim, die über sie herfallen und sie foltern, da ihr Mann ihnen Geld schuldet und sich abgesetzt haben soll. Nathalie kämpft in der einsamen, weitläufigen Umgebung nicht nur um das nackte Überleben, sondern kämpft brutal um das Leben ihrer Kinder ankämpfen und erlebt dabei eine furchterregende Überraschung nach der Nächsten.


Meine Meinung zu diesem Film:

Ebenfalls ein Olaf Ittenbach Film, der deshalb sehr viel Splatter und Gewalt enthält. Einer der blutigsten und brutalsten Filme, die ich kenne. Zudem setzt der gute Herr Ittenbach dieses Mal wieder auf eine Femme Fatale, die ihr persönliches Märtyrium erlebt. Auf jeden Fall sowohl ein geeigneter Film für Fans von Splatter als auch von gutem Horror aus deutschem Lande sowie für Fans von etwas anderen Thrillern.


Meine Note für diesen Film:
10 von 10 Punkte


Image
Image

Return to “Filme”



Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests