Area 51

Diskussionen rund um Sony, den Konsolen/Handhelds und den Spielen.
User avatar
Orochi-Zero
TSW Team
Posts: 2068
Joined: 23. June 2008 15:18
Most liked Charakter: Sturmsoldat, Verschleierter Swat, Korumpe, Jo-Beth Casey, Zeitenkiller, Untoter Priester
Location: Nähe Frankfurt am Main
Contact:

Area 51

Postby Orochi-Zero » 10. June 2010 20:08

Die Story

In der Area 51 ist eine Seuche ausgebrochen, die jeden, der mit ihr in Berührung kommt, in Zombies verwandelt, die wahllos alles und jeden abschlachten. Die Situation eskaliert, das letzte Kommando, das in die unteren Ebenen hinabgelassen wurde, meldet sich nicht und so rief man ein Hazard-Team, das nach den verschollenen Einheiten suchen und jegliche Gefahren neutralisieren soll.

Man vertritt "Ethan Cole", einen Spezialisten auf dem Gebiet der Gen- und DNA-Analyse. Zusammen mit seinem Team macht man sich also auf, die unterirdischen Forschungseinrichtungen der Area 51 zu ergründen und so manches Geheimnis zu entdecken...


Das Spiel

Area 51 ist ein sehr gelungener Shooter, der nicht nur abwechslungsreich ist, sondern auch bis zur letzten Minute spannend bleibt und einige überraschende Wendungen mit sich bringt. Nach und nach wird das eigene Team dezimiert, man bleibt als einziger Überlebender übrig und trifft im Laufe des Spiels auf einige interessante Personen, die für den weiteren Verlauf des Spiels wichtig sind. Mal ist man ständig am Abzug, um die Gegnermassen zu bekämpfen, die von Zombies über Spec Ops bis zu Aliens reichen oder man muss ein paar Schalterrätsel lösen, um weiter zu kommen.


Von Alienwaffen und Mutationen

Während man am Anfang des Spiels noch Standard-Waffen wie Pistole, Sturmgewehr, Pumpgun und Granaten mit sich führt, um Aliens zu bekämpfen, gesellen sich im Laufe des Spiels noch zwei Alienwaffen und futuristische Granaten, die selbst ihr Ziel suchen, dazu. Am Effektivsten ist ein Alien-Plasmagewehr, das seine Munition ständig regeneriert. So kommt man nie in Bedrängnis, mal ohne Waffen da zu stehen.

Sollte man doch einmal keine Munition mehr haben oder wenig Lebensenergie, so bietet Area 51 ein sehr schönes Feature. Nach den ersten beiden Spielstunden wird der Held nämlich von einem der Zombies gebissen und mit dem Virus infiziert. Ab diesem Moment kann man als Infizierter kämpfen, was sehr verheerend für seine Feinde ist. Mit einem Schlag sind die meisten Gegner bereits neutralisiert. Obendrein kann man mit der Feuertaste eine Art Virus-Schwarm abschießen, der Gegner schädigt und die gestohlene Lebensenergie auf einen selbst überträgt.

Doch dieser Zustand braucht Virus-Energie auf, die in einer orangenen Leiste über der Lebensenergie angezeigt wird. Diese lädt sich zwar mit der Zeit automatisch wieder auf, doch man kann sie auch schneller wieder füllen, indem man eine infizierte Leiche berührt und den Virus absorbiert.


Geheime Daten und Aufzeichnungen

In jedem Level von Area 51 gibt es 5 Objekte, die man mit einem Scanner einlesen kann. Hat man alle Objekte in einem Level erfolgreich eingelesen, wird ein geheimes Video-Tagebuch freigeschaltet. Sowohl bei den Objekten als auch bei den Videos handelt es sich mehr oder weniger um interessante Gimmicks, die entweder einige Fragen aufwerfen oder aber zur Atmosphäre des Spiels beitragen. Auf jeden Fall lohnt es sich, nach den Objekten Ausschau zu halten.


Fazit:

Area 51 ist meiner Meinung nach ein sehr solider Shooter mit einer packenden Story, interessanten Charakteren und einer sehr gut gelungenen Atmosphäre. Das Spiel gehört in jede Sammlung.


Image
Image

Return to “Sony”



Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests